Über 50 Jahre

Nachdem Alice und Arnold Rüegg vom Zürcher Oberland nach Egnach an den Bodensee übersiedelten, haben Sie am 10. März 1945 das Familienunternehmen "Grüner Baum" ins Leben gerufen.

Nebst einem Restaurant wurde ein Handel mit Holz, Ruhrkohle und Sägemehl betrieben. Als das Heizöl die Union-Briketts nach und nach verdrängte, entschied man sich, die Unternehmung als Taxi- und Camionnagebetrieb weiterzuführen.

Am 1. Februar 1952 trennte man sich von den Pferdefuhrwerken und setzte, als erstes dieselbetriebenes Nutzfahrzeug, einen neuen Chevrolet ein.

#
#

In den Jahren 1957 bis 1966 trat Arnold Rüegg jun. in die Dienste der Familienunternehmung ein.

Mit grosser Begeisterung und viel Durchhaltewillen gestaltete er die Firma in ein reines Transportgeschäft um. Es dauerte nicht lange bis Destinationen wie Basel und Stuttgart angefahren wurden.

In diese Zeit fallen die baulichen Veränderungen an Schuppen und Garage, die Erstellung eines Wasch- und Parkplatzes, sowie der Bau einer Tankanlage.

Mit 30 Jahren übernahm Arnold Rüegg am 1. Januar 1967 das Unternehmen mit einem Chevrolet, einem Krupp- und zwei FIAT-Überlandwagen.

Rund 7 Jahre später konnte in Märstetten-Station, in Grenznähe zu Konstanz, ein grosses Grundstück für die Erstellung einer Betriebsstätte mit Lagerhaus und Garage erworben werden. Der Umzug in den Neubau erfolgte am 31. August 1974.

Man engagierte sich nach Deutschland, Italien und Frankreich.

Es folgten Umfirmierungen und Beteiligungen. Heute ist der industrielle Kern Westeuropas unser Markt, wo ein ganzes Paket von Leistungen erbracht wird.

Stetige Marktanpassung hat das klassische Speditionsgeschäft verändert. Ein neuer Dienstleistungstypus wird verlangt.


Der Logistiker.

#